Verjährung und Konkurs

Im Konkurs orientiert sich die Verjährungsthematik grundsätzlich an folgender Differenzierung:

Aktivanspruch

  • =   Forderung der Konkursmasse gegenüber einem Schuldner des Gemeinschuldners
  • Ausgangsgrundlage
  • Verjährungsunterbrechung durch die Konkursverwaltung
    • Von der Konkursverwaltung sind die Verjährungsunterbrechungsregeln wie vom aufrecht stehenden Gläubiger zu beachten
    • Vgl. Unterbrechung der Verjährung

Passivanspruch

  • =   Forderung eines Gläubigers des Gemeinschuldners
  • Forderungseingabe (als Geldforderung)
  • Konkursverlustschein (nur bei natürlichen Personen)
    • Verlustscheine vor dem 01.01.1997 ausgestellt
      • Allgemeine Verjährungsfrist
        • Verjährung am 01.01.2017 (nach Übergangsrecht der SchKG-Revision 1998; zuvor waren die Verlustscheine unverjährbar)
      • Verjährungsfrist gegenüber den Erben des Konkursiten
    • Verlustscheine nach dem 01.01.2017 ausgestellt
    • Verjährungsunterbrechung
      • Betreibung (auch wenn keine Aussicht auf neues Vermögen beim Schuldner besteht)
    • Weitere Detailinformationen

Drucken / Weiterempfehlen: